Supplemente

Die Top 5 Nahrungsergänzungsmittel für brazilian Jiu-Jitsu und Grappling

Supplemete sind als Ergänzung zur täglichen Ernährung gedacht, wenn diese den körperlichen Anforderungen nicht Genüge leisten kann. Da brazilian Jiu-Jitsu Training den menschlichen Körper stark belasten kann, macht es in manchen Fällen Sinn, die Belastung durch Beigabe von Supplementen zu unterstützen.

Doch längst nicht alles, was der Markt zu bieten hat, wird benötigt um Deinen Erfolg im BJJ zu maximieren, das meiste davon dient einzig und allein den Herstellern um Ihre Gewinne zu maximieren!
Erfahre hier, welche Supplemente für brazilian Jiu-Jitsu wirklich Sinn machen, und wie Du sie anwenden kannst:

1. Schnell verwertbare Kohlenhydrate nach dem Training

Durch hartes Training entleert sich Dein Glykogenspeicher. Das bedeutet, Dein Körper braucht seine eigenen Energiereserven auf. Sobald diese leer sind, greift er auf den nächsten verfügbaren Energielieferanten zurück, nämlich Eiweiß. Dieses Eiweiß wird aber Deinen Muskeln entzogen, wodurch die Muskulatur geschwächt wird. Um dies zu verhindern, empfiehlt es sich dem Körper unmittelbar nach dem Training schnell verwertbare Kohlenhydrate zuzuführen, da diese die Glykogenspeicher schnell wieder auffüllen können.

Ob Du dabei auf eine reife Banane zurückgreifst, oder Dextrose und/oder Maltodextrin bevorzugst, bleibt Dir überlassen. Mehr Informationen rund um Maltodextrin findest du hier.

 

2. Eiweiß

Aufgrund der enormen Belastung für die Muskulatur, kann es Sinn machen zusätzlich Eiweiß in Form von einem Eiweißshake zu sich zu nehmen. Zum einen unterstützt die Zugabe von Eiweiß nach dem Training das Muskelwachstum, zum Anderen hilft sie den bereits zuvor angesprochenen „Notzustand“ Deines Körpers schnellstmöglich zu beenden.

Falls Du dich dafür entscheidest, Eiweiß zu konsumieren, solltest Du dies direkt nach dem Training zusammen mit schnell verwertbaren Kohlenhydraten, wie beispielsweise jenen aus einer Banane tun.
Besonders geeignet als Eiweißquelle ist Hanfprotein, da es ein optimales Aminosäureprofil hat, eine hohe biologische Wertigkeit, und zudem noch viele Mineralstoffe enthält.

 

3. Omega-3

Omega-3, oder auch Fischöl unterstützt Deinen Körper in vielerlei Hinsicht und ist nicht immer einfach in ausreichender Menge auf natürlichem Wege zu sich zu nehmen.
Zu den Funktionen von Omega-3 zählen unter anderem die Unterstützung von Zellstoffwechselprozessen, der Eiweißsynthese, die Vermeidung von Entzündungen, die Hormonproduktion, Schutz vor Infektionen, und die Gewährleistung der Gelenkschmierung.

 

4. Vitamin D

Die meisten Menschen in unseren Breitengraden leiden unter Vitamin D Mangel, ohne sich dessen überhaupt bewusst zu sein. Zwar kann der Körper unter Einfluss von Sonnenlicht Vitamin D produzieren und auch in einigen Lebensmitteln ist es vorhanden, jedoch reicht die Menge im Alltag der meisten Menschen nicht aus, um den Bedarf zudecken.

Ein Vitamin D Mangel schlägt sich dann sowohl auf die Stimmung der Betroffenen nieder, kann jedoch auch in Muskelschwäche bis hin zu weitaus schlimmeren Krankheiten resultieren und erhöht allgemein das Krankheitsrisiko. Die Einnahme richtet sich je nach Präparat und ist im Einzelfall den Herstellerangaben zu entnehmen.

 

5. Kreatin

Durch die Einnahme von Kreatin kannst Du deine Leistungsfähigkeit deutlich erhöhen. Kreatin ermöglicht eine Leistungsteigerung bis etwa 20%. Dies ist natürlich auch noch von verschiedenen Gegebenheiten, wie beispielsweise dem aktuellen Trainingsstand, der Genetik, etc. abhängig. Zudem unterstützt Kreatin das Muskelwachstum sowie die Einlagerung von Kohlenhydraten in den Muskeln, woraus eine Verbesserung der Ausdauer der Muskulatur erfolgt.

Das macht Kreatin zur idealen Ergänzung zum BJJ Training.
Als Einnahme empfiehlt es sich je 3 Gramm direkt nach dem Training zu nehmen, und an trainingsfreien Tagen ebenfalls 3 Gramm direkt nach dem Aufstehen. Eine „Ladephase“ wie sie oftmals empfohlen wird, ist nicht nötig!